Ideen leben

Wandgehäuse, Outdoor- und Ex-Gehäuse – individuell nach Ihren Vorgaben.

Was genau muss Ihr Gehäuse können, welche besonderen Herausforderungen gibt es? Antworten auf diese und viele weitere Fragen sind für uns die Ausgangsbasis, um das optimale Gehäuse speziell für Ihre Anforderungen zu bauen. Viele zufriedene Kunden haben wir bereits auf diesem Weg begleitet. Und was muss Ihr Gehäuse auf dem Kasten haben?

Wandgehäuse
UL- und GL-approbiert aus Edelstahl oder Stahlblech bis Schutzart IP66/Typ 4x, EMV-Gehäuse und Drucktastergehäuse. Mit verdeckt liegendem 180° Scharnier.

compact 69
Die Baureihe compact69 mit GL-Approbation steht für sichere und flexible Lösungen, wenn Sie eine hohe Schutzart IP66/69K, Stabilität, Größenvielfalt und Korrosionschutz fordern.

Explosionsgeschützte Gehäuse nach ATEX / IECEX
Optimaler Schutz beim Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen.

Klemmenkästen
In Stahlblech und Edelstahl bis Schutzart IP66/Typ 4x, UL und GL zugelassen.

Kleingehäuse
Aus Stahlblech, Aluminium und Kunststoff
Was macht aus einem Uhrwerk eine Uhr? Aus einer Maschine mit Rädern ein Auto? Aus Elektronik-Komponenten einen PC? Es ist das Gehäuse, das die Wirkung bestimmt.

Wandgehäuse, Ex-Gehäuse, Indoor und Outdoor, Klemmenkästen, Kleingehäuse

Schon unser Standardprogramm punktet mit durchdachter Vielfalt – ob Wandgehäuse, EMV oder Bediengehäuse, explosionsgeschütztes Gehäuse, Kleingehäuse oder Klemmenkästen: Jedes häwa Gehäuse hat seine Praxistauglichkeit bereits in vielen Anwendungen bewiesen.

Oft genügen schon relativ kleine Anpassungen, etwa bei Abmessungen, Zugänglichkeit, Schutzart, Zuladung, Klimatechnik oder Innenaufbau, um den häwa Standard in eine individuelle und zugleich kostengünstige Lösung umzuwandeln. Manchmal braucht es aber doch die hundertprozentige Maßfertigung, damit am Ende das perfekte Produkt für Ihren Einsatzzweck steht. So oder so – wir orientieren uns voll und ganz an Ihren Anforderungen und bringen Ihre Vorstellungen in Form!

Durchdacht bis ins Detail – Ihre Vorteile im Überblick

  • Schutzart bis IP66/69K
  • Türanschlagwechsel ohne Bohren
  • Hohe Stabilität
  • Große Auswahl an Materialien von Kunststoff (PC, ABS, Polyester) über Stahlblech bis Edelstahl
  • Einsetzbar auch in aggressiver Umgebung und bei extremen Umweltbedingungen
  • Vielseitige Zusatzausstattung
  • Montage von An-/Einbauteilen nach Anforderung
  • Flexibilität bei Modifikationen
  • Besonders verwindungssteife Gehäuse durch 26,5 mm breite Zarge
  • Scharnier verdeckt liegend - dennoch 180° Öffnungswinkel

Schutzarten durch Gehäuse nach IEC 60529

Primäre Aufgabe von Gehäusen ist, Personen und eingebaute Betriebsmittel zu schützen. Hierfür ist in der Norm festgelegt, wie die Schutzarten definiert sind. Zur Orientierung, welche Schutzart benötigt wird, können die Definitionen dienen. Schutzartangaben beziehen sich immer auf die Prüfbedingungen der Norm, eine Aussage über den Anwendungsfall machen sie nicht.

  • Innenraumanwendung/Anwendung im Freien (Indoor/Outdoor)

Die Norm IEC 60529 macht keine Aussage zum Aufstellungsort, zu äußeren Einfüssen oder Bedingungen. Bei Aufstellung z. B. im Freien können zusätzliche Maßnahmen (Korrosionsschutz, erhöhte UV-Beständigkeit, …) notwendig werden. häwa konzipiert Gehäuse nach IEC 62208. Dazu berät Sie gern Ihr häwa Berater.

  • Schutzarten durch Gehäuse nach IEC 60529

„Diese Norm stellt ein System zur Einteilung der Schutzarten durch die Gehäuse für elektrische Betriebsmitteln zur Verfügung.“*

Den Code-Buchstaben IP (International Protection) werden zwei Kennziffern angehängt. Diese zeigen an, welchen Schutzumfang ein Gehäuse bezüglich Zugang (Berühren) zu gefährlichen Teilen bzw. Eindringen fester Fremdkörper (erste Kennziffer) und das Eindringen von Feuchtigkeit bzw. Wasser mit schädlichen Wirkungen (zweite Kennziffer) bietet. Wo eine Ziffer nicht angegeben werden muss, wird diese durch den Buchstaben „X“ ersetzt (XX, wenn beide Ziffern weggelassen werden).

  • Leergehäuse für Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen - Allgemeine Anforderungen IEC 62208

„Diese Norm gilt für Leergehäuse, wie sie vom Gehäusehersteller geliefert werden, bevor Betriebsmittel...eingebaut werden..“**

*Schutzarten durch Gehäuse (IP-Code) IEC 60529: 1989 + A1:1999 + A2:2013 .
**Leergehäuse für Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen - Allgemeine Anforderungen IEC 62208:2011

 

Nähere Informationen zu den IP Schutzarten finden Sie hier

Anwendungsbereiche für Gehäuse

häwa Gehäuse eignen sich für den Einsatz in den unterschiedlichsten Umgebungen – innen wie außen, in besonders rauem Umfeld und in Bereichen mit hoher Luftfeuchtigkeit, Nässe oder Explosionsgefährdung.
Für Offshore-Anwendungen bietet sich z.B. die Baureihe compact69, die vom Germanischen Lloyd für den Einsatz auf Schiffen freigegeben ist, an.
Wo setzen Sie Ihr Gehäuse ein?

Am besten sprechen Sie gleich direkt mit Ihrem persönlichen häwa Berater über Ihre konkreten Anforderungen.

 

> Telefon: +49 7353 98460
> Hier finden Sie Ihren persönlichen häwa Berater

Printhäwa GmbH