Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein
  • Ansprechpartner finden
    Deutsch
  • Exportseiten
  • 09. Mai 2019

    Viele Neuigkeiten bei häwa

    Zum ersten Mal ist der Schaltschrank-Hersteller aus Wain auf der „all about automation 2019“ in Essen präsent. Neue X-frame Zelle und Lüfter werden gezeigt.

     

    Wain – 09. Mai 2019 – Das patentierte Maschinengestell X-frame von häwa ist nicht nur ein zukunftsweisendes Produkt, sondern beweist täglich seine Vorteile im praktischen Einsatz bei unzähligen Kunden. Entsprechend wurde das System zuletzt immer weiterentwickelt. Welche Möglichkeiten X-frame  aktuell bietet, zeigt häwa nun an einer Vorführzelle, in die alle Möglichkeiten eingearbeitet wurden – von der Laserschutzklasse bis zu besonders massiven Rahmen aus Stahlblech, in denen sich sämtlich Zuleitungen und weitere Komponenten unter bringen lassen.

    Auf der Messe „all about automation“ vom 5. bis 6. Juni 2019 in Essen wird diese Vorführzelle (nun zum ersten Mal einer breiten Öffentlichkeit) präsentiert. „Wir können jetzt die X-frame-Möglichkeiten noch schlüssiger und anschaulicher vorstellen“, sagt Volker Ott, Abteilungs-leiter bei häwa. „Das ist gerade für die Kunden wichtig, die großen Wert darauflegen, dass wir die Anforderungen der jeweiligen Sondermaschine     anpassen. Sie sehen nun auf einen Blick viele Details mit den X-frame Maschinengestellen möglich sind. Durch unsere Unterstützung bei Planung und Konstruktion, haben unsere Kunden nun mehr wertvolle Zeit, sich um den technischen Aufbau ihrer Applikation zu kümmern. Dadurch entlasten wir sie deutlich in Ihrer Konstruktion.“

    Zugleich werden in Essen die neuen Schaltschrank-Lüfter gezeigt, die nun noch effektiver, leiser und stromsparender sind. Ebenso ein Hygienegehäuse mit einer optimierten Abdichtung, die vor allem den Reinigungsprozess vereinfacht und verkürzt. An einem Sondergehäuse wird auf der „all about automation“ erläutert, wie häwa arbeitet – immer gemeinsam mit dem Kunden. Im ersten Schritt bringen die Kunden ihre Vorstellungen ein, danach wird in Zusammenarbeit mit den häwa-Spezialisten ein schlüssiges Konzept entwickelt und schließlich individuell produziert und geliefert. „Wir werden uns in Essen als innovativer und vor allem kreativer Partner der Industrieautomations-Branche präsentieren“, so Volker Ott. „So kommt zum Beispiel keines unserer Maschinengestelle von der Stange.“

    Zurück

    Seite teilen
    Printhäwa GmbH